Aminosäuren

Was sind Aminosäuren?

Aminosäuren sind die Grundbaustoffe von Proteinen. Sämtliche Eiweißstrukturen wie beispielsweise in der Muskulatur, aber auch in Sehnen, Bändern, Haut, Haaren oder Knorpeln, aber auch Enzyme, Hormone und Teile des Immunsystems bestehen in ihrem Grundkonstrukt aus Aminosäuren. Die Wichtigkeit der Aminosäuren für unseren Organismus wird schnell klar, betrachtet man die Tatsache, dass einige Aminosäuren sogar essentiell sind. Das bedeutet, sie sind für den Körper unentbehrlich und müssen über die Nahrung aufgenommen werden, da der Körper sie nicht selbst synthetisieren kann. Tut man dies nicht, kommt es mittel- und langfristig zu Mangelerscheinungen mit ernsthaft negativen Folgen für die Gesundheit.

Eigenschaften von Aminosäuren

Insgesamt existieren 21 Aminosäuren aus denen unser Körper Proteine bildet. Jede Aminosäure hat dabei ihre Daseinsberechtigung bzw. ihre Aufgabe im menschlichen Körper. So gibt es Aminosäuren, die beispielsweise vornehmlich in Knorpelsubstanz eingebaut werden, andere wiederum werden hauptsächlich zum Aufbau und zur Erneuerung von Muskelproteinstrukturen verwendet und wieder andere dienen überwiegend als Nährstoff für Darm- oder Immunzellen. Entsprechend breit gefächert ist das Einsatzgebiet von Aminosäuren.

Der menschliche Körper kann nur sehr begrenzt komplette Proteinstrukturen über die Darmwand aufnehmen. Entsprechend müssen die langen und in sich verdrehten und gefalteten "Perlenketten", wie man sich Proteinstrukturen bildlich vorstellen kann, erst zu einzelnen Perlen zerlegt werden. Die "Perlen" stellen die einzelnen Aminosäuren dar. Diese Zerlegung geschieht im Zuge der Verdauung und erst diese verdauten Proteine, die einzelnen Aminosäuren, können anschließend vom Körper aufgenommen und verstoffwechselt werden.

Der Einsatz von Aminosäuren im Sport ist sehr beliebt und bietet einige Vorteile gegenüber der Zufuhr vollständiger Proteine, wie beispielsweise in Form von Fleisch, Fisch, Eiern oder Milchprodukten. So handelt es sich bei einem Präparat mit Aminosäuren praktisch um ein bereits verdautes Protein. Die Aufnahme geht schnell und ist für den Körper sehr einfach. Zudem ist es nun möglich, ganz gezielt einzelne Aminosäuren zuzuführen. Die verzweigtkettigen Aminosäuren - auch BCAA genannt - sind bei Bodybuildern und Kraftsportlern von besonderem Interesse. Sie finden sich nahezu ausschließlich in den Strukturproteinen der Muskelzellen wieder. Kraftsportler setzen daher gerne Aminosäurenprodukte mit einem hohen Anteil von BCAAs ein.

In der Praxis werden Aminosäuren in der Regel immer dann angewendet, wenn dem Körper möglichst schnell Nährstoffe zugeführt werden sollen, oder wenn einzelne und isolierte Aminosäuren zum Einsatz kommen sollen. Dies ist meist unmittelbar nach einem intensiven Training von Sportlern gewünscht. Doch auch direkt vor dem Workout bietet sich eine Zufuhr von Aminosäuren im Gegensatz zu kompletten Proteinen an, wenn größere Nahrungsmengen oder Proteinshakes mit hohem Volumen vermieden werden sollen, was für viele Sportler in der Praxis ein unangenehmes Gefühl bedeuten kann.

Unterschiedliche Formen von Aminosäuren

Die Darreichungsformen von Aminosäuren sind mittlerweile sehr vielfältig. So gibt es Produkte in Kapsel- oder Tablettenform, aber auch als Pulver, welches zu einem Aminodrink angerührt werden kann. Da einige Aminosäuren jedoch nur schlecht wasserlöslich sind, muss hier besonders auf die Qualität der Pulver geachtet werden. Mikronisierte und instantisierte Produkte lösen sich in der Regel deutlich besser, verglichen mit Aminosäurenprodukten, die dies nicht gewährleisten können.

Wer nimmt Aminosäuren?

Aminosäuren werden heutzutage sehr gerne und häufig in der Sporternährung angewendet. Sowohl von Hochleistungsathleten, als auch von ambitionierten Hobby-Sportlern, die auf eine ausgewogene Zufuhr an Nährstoffen achten und Wert darauf legen. Als Fazit kann somit gesagt werden, dass Aminosäuren mittlerweile einen festen und wohl gerechtfertigten Platz in der Welt der Sporternährung eingenommen haben.

Verzehrempfehlung

Eine Verzehrsempfehlung an Aminosäuren muss anhand des einzelnen Produktes abgeleitet werden. Sinnvoll erscheint eine Verzehrsempfehlung so zu wählen, dass pro Portion eine Gesamtmenge von 6-10g essentielle Aminosäuren zugeführt werden. Je nach Art und Zusammensetzung des Produktes bedeutet dies in der Regel eine Zufuhr von 10-20g Aminosäuren pro Portion.

Unsere Empfehlung